Ich bin ein Ironblogger

Wie letzte Woche berichtet, war ich beim Barcamp Kiel in der Session “Bier und Blogs”.

Aus der Barcamp Session in Kiel

Aus der Barcamp Session “Bier und Blogs” in Kiel

Thema war die Idee des Ironblogging oder auch geschrieben “Blogs und Bier, das lob ich mir”.

Das ist ganz kurz und schnell gesagt, eine kleine Motivationshilfe um das regelmäßige bloggen zu fördern. Man schliesst sich einfach einer Ironblogging Runde an und verpflichtet sich, mindestens einen Artikel pro Woche zu schreiben, sonst muss man 5 Euro in eine Bierkasse zahlen. Ist die Kasse voll, wird davon Bier gekauft und vernichtet;-)

Jetzt kann man natürlich lange darüber diskutieren, ob das die Qualität eines Blogs erhöht oder nur die Quantität. Ich halte von diesen Diskussionen nicht sehr viel, denn zum einen brauch ich persönlich immer einen gewissen Druck um mich überhaupt hinzusetzen und zu schreiben. Zum anderen, bin auch von der Idee überzeugt, denn durch das viele schreiben, erhöht sich automatisch die Qualität u.a. durch Erfahrung und durch Aufmerksamkeit und zu guter letzt, denkt man einfach mehr in Blogartikeln und sucht und findet auch Themen.

Dummerweise bin ich erstmal in der Kieler Ironblogging Runde gelandet. Die Session wurde vom Kieler Kaffeeringe-Blog gehalten und ich kenne keinen anderen Lübecker Blogs, daher kann ich hier keine Runde gründen. Für mich ist es erstmal ein test und anscheinend funktioniert es, denn ich sitze gerade nach dem Sonntagskrimi und blogge diesen Bericht. Die nächsten Themen habe ich auch schon, mal schauen, wie es weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.