Nach dem Rückblick nun der Ausblick ins Jahr 2015 und der lässt sich sehr gut in einem Wort zusammenfassen: MOOC tl;dr Vor einem Jahr hätte ich das nie für möglich gehalten. Unser MarketingMOOC ist gerade beendet gewesen und hatte mit über 6.000 Teilnehmern eine sehr gute Beteiligung gehabt, aber das aus dieser Idee dann der HanseMOOC […]Weiterlesen
Screenshots braucht man andauernd und dabei muss es schnell gehen. Fast jeder kennt die “Alt”+”Druck”-Funktion mit Zwischenablage und danach Copy-Paste entweder direkt in die Anwendung oder vorher ins Grafikprogramm. das ist aber viel zu umständlich, denn inzwischen gibt es Jing für Windows. Eine supertolle und vor allem superschnelle Web 2.0 Weiterlesen
In den letzten Wochen hab ich mir eine Menge Gedanken zum Umfang von E-Learning Content gemacht. Wie lang sollte eine Lerneinheit sein und wie ist der Aufbau? Die Aufmerksamkeitsspanne eines Lerners soll angeblich zwischen 10-20 Min. sein. Wenn das wahr ist, darf dann eine Lerneinheit auch nur diesen Umfang haben? Ist es dem Lerner nicht […]Weiterlesen
Vor langer Zeit hatte ich mal in den Untiefen des Internets einen Artikel gelesen, der beschrieb, wie das Verhältnis von aktiven Usern zu teilnehmenden Usern und dann wieder zu passiven Usern ist, nämlich immer ungefähr 10 zu 1. Leider habe ich den Artikel verloren, aber dank Mario Sixtus hab ich ihn wiedergefunden. Wenn man also […]Weiterlesen
Mit relativ wenig Aufwand ist es möglich mit dem Autorentool Learncube von x-pulse interaktiven eContent zu erstellen. Das Autorentool nimmt die Inhalte in einer XML-Struktur auf. Texte und multimediale Elemente können über wenige Mausklicks hinzugefügt werden. Grafiken und Fotos kann man über Steuerkommandos in einer Eigenschaftsliste animieren. Ein besonderes Highlight Weiterlesen