26c3 Here be Dragons

Das Highlight zwischen denTagen war wie immer der 26.Chaos Computer Congress vom berühmt berüchtigten Chaos Computer Club in Berlin, kurz 26c3. Der Kongress hatt so viel Zulauf wie noch nie, denn dank Zensursula, der Vorratsdatenspeicherung, der Relevanzdiskussion in der Wikipedia und dem Hackerparagrafen gab es genug Gesprächsstoff. An vier Tagen haben über 4.500 Hacker, Nerds und auch ein paar Frauen 🙂 Berlin unsicher gemacht und eifrig die verschiedenen Veranstaltungen besucht. Ich war leider noch nie auf einem CCC, aber wie jedes Jahr werde ich eifrig die Videoaufzeichnungen der neuen DSDS-Staffel vorziehen. Bisher habe ich mir zum Teil drei Aufzeichnungen angeschaut, und empfehlen kann ich den Jahresrückblick. Einige Fakten waren sehr interessant, denn über 1.500 Presseanfragen an einen Hackerverein überraschen auch mich. Anscheinend hat die Presse einen neuen kompetenten Ansprechpartner gefunden.

Ich werde mir sicherlich noch die Relevanzdiskussion bei der Wikipedia anschauen und noch ein, zwei andere Vorträge. Was mich bei den CCC Veranstaltungen immer überrascht, ist die fehlende wissenschaftliche Aufmerksamkeit. Es wird bei unglaublich vielen “medienkompetenten” Veranstaltungen über alles geschrieben, berichtet und zitiert, aber einen Live-Hack von Mobilfunknetzen oder einen Bericht über Wikileaks findet man nur beim CCC. Also wer Zeit und Lust hat, unbedingt anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.