Moodle – Connect – Schnittstelle

Unser Tandem aus Moodle und Adobe Connect scheint inzwischen öffentliches Interesse erzeugt zu haben, denn in den letzten Wochen habe ich etliche Anfragen zur unserer Schnittstelle Moodle – Adobe Connect erhalten und daher hier jetzt einige Infos dazu.

Als wir als einer der ersten deutschen Hochschulen unseren kompletten Lernraum von Blackboard auf das Open Source System Moodle umgestellt haben, wurde dies teilweise belächelt, viel beobachtet aber inzwischen auch erfreulich oft kopiert. Moodle hatte und hat immer noch ein sehr starkes Defizit in der synchronen Kommunikation und der bestehende HTML-Chat ist ein Armutszeugnis für ein erfolgreiches LMS. Uns war sofort klar, dass wir nur mit einer ergänzenden Synchronen Komminikationsplattform parallel zu Moodle die Akzeptanz der Benutzer gewinnen können und daher haben wir fast gleichzeitig zu Moodle auch Adobe Connect bei uns eingeführt.

Warum Adobe Connect?

Adobe Connect ist äußerst stabil, hat eine sehr gute Performance, einen relativ guten Support und ist sehr komplex, hat sehr viele Features sowie eine gute Schnittstelle und eine sehr gute Usability. Für uns waren aber zwei andere Gründe entscheidend, zum einen ist es eine Flash-Lösung und nicht Java, daher passt es perfekt in unsere XHTML-PHP-Flash-Infrastruktur und zum anderen hatten schon mehrere Hochschulen im unseren Hochschulverbund Adobe Connect erfolgreich eingesetzt und wir konnten auf die bestehenden Infrastrukturen aufsetzen. Adobe Connect ist nicht Open Source, aber ich kenne bisher keine leistungsstarken OSS Lösungen im Webkonferenz Bereich und eine Beta-Lösung wollte ich nicht haben. In 3-6 Jahren werden wir Adobe Connect erneut evaluieren, aber bisher war die Entscheidung absolut korrekt und der Erfolg gibt uns recht.

Moodle – Connect – Schnittstelle

Unsere Moodle – Connect – Schnittstelle ist eigentlich keine richtige Moodle – Connect – Schnittstelle, denn in Wirklichkeit werden beide Systeme parallel aus unserem Verwaltungsprogramm Portal angesprochen. Es werden in beiden Systemen parallel die Accounts, die Rolen und auch die Kurse bzw. die Connect-Räume angelegt, editiert und auch gelöscht. Ist ein User im seinem Moodle-Kurs so kann er direkt mit  einer URL in “seine” Webkonferenz wechseln. Der Link ist in einem Moodle-Block eingebettet, der auch gleichzeitig auf das Support-Wiki verlinkt und auch bestehende Aufzeichnungen werden dynamisch in Moodle angezeigt. Es gibt mehrere Probleme,  die aber alle nicht schwer sind. So hat Connect viel mehr Rollen als Moodle, also gibt es verschiedene Ansätze beim Matching. Leider bietet Connect keine customized Roles an, daher muss man nehmen was da ist. Auch die Kalender für Meetings könnte man abgleichen, machen wir aber nicht. Das letzte große Problem sind die Aufzeichnungen in Connect. Die Verlinkung ist für den Lehrer sehr aufwendig, da haben wir ein Skript geschrieben, was dies automatisiert. Man könnte jetzt noch über die Integration in Moodle diskutieren, z.B. über die Lernaktivitäten und ob Gästerollen zugelassen sind etc. Das haben wir aus diversen Gründen nicht gemacht, war oft auch nicht nötig.

Die Schnittstelle ist eine Eigenentwicklung und leider nicht ohne unser Verwaltungsprogramm einsetzbar. Es wäre ideal, wenn Moodle und Connect unabhängig von einer dritten Software miteinander kommunizieren könnten, aber dazu müsste die Moodle – Connect – Schnittstelle neu entwickelt werden und den Plugin-Definitionen von Moodle, z.b. der Sprachunabhängigkeit angepasst werden. Dies würde wahrscheinlich zwei Wochen dauern und wäre eine gute Praktikumsarbeit für einen Bachelor 🙂 Wir haben aber keinen Bedarf an einer solchen Lösung, da unsere bestehende wunderbar funktioniert, für die Moodle-Community wäre das Plugin wünschenswert. Wir unterstützen aber jegliche Entwicklung und sind für eine Zusammenarbeit immer offen.

Schnittstelle Open Source?

Unserer Ansicht sollte die Schnittstelle Open Source sein. Leider haben wir damals bei der Entwicklung nicht darauf geachtet eine Moodle-konforme und unabhängige Schnittstelle zu entwickeln. Die Fachkenntnisse hatten wir damals einfach noch nicht und auch nicht die Zeit. Wir unterstützen aber jegliche Bestrebungen in diese Richtung und veröffentlichen unseren Quellcode an dieser Stelle. Er soll als Beispiel dienen um eine korrekte Schnittstelle entwickeln zu können.

Download Quellcode connect4moodle.zip

Der Quellcode ist für jeden frei verfügbar und natürlich änderbar. Falls es einmal eine offizielle Schnittstelle geben soll bitte ich hiermit um Rückmeldung und ein Hinweis auf uns wäre auch wunderbar.  Es gibt auch eine kommerzielle Lösung von RefineData, die ich hier nicht unerwähnt lassen will. Ich kenne aber weder Preis noch Funktionsumfang.

Zukunft

Dieser Beitrag sollte ein kleiner Startpunkt einer Diskussion sein bzw. eine Anlaufstelle im Netz darstellen. Es gibt bisher keine funktionierende Connect-Community in Deutschland, aber wir wollen gerade eine aufbauen. Ich denke das Tandem Connect und Moodle ergänzen sich prima, aber da muss auch Adobe noch (s)einen Beitrag zu leisten. Bisher ist das Feedback zu diesem Thema sehr bescheiden und auch der Start einer deutschen Community ist mit Adobe sehr schwer. All das sind aber keine Probleme, sondern nur Herausforderungen. Probiert die Schnittstelle aus und wer Lust hat eine offizielle zu entwickeln, kann sich gerne bei mir melden.

  1. Hello, My name is Jayme Ayres, from Londrina, Brasil and I would like to know how this plugin is installed and how it actually works. All users of a course will be exported to a metting on Connect? I have a project for this integration and would like to do this.

    Regards

    Jayme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.