Kleiner Adobe Connect Erfahrungsbericht

Wir haben jetzt seit zwei Semestern Adobe Connect als Webkonferenzsystem flächendeckend im Einsatz. Für die Online-Lehre ist das Tool imho sehr gut einsetzbar. Die Akzeptanz bei den Studierenden ist sehr hoch und manche Dozenten haben (wie bei allen komplexen technischen Systemen) kleiner oder größere Bedienprobleme. Dazu könnte ich jetzt Romane schreiben, aber eigentlich wollte ich “nur” kurz meine Eindrücke von meiner letzten Online-Vorlesung wiedergeben.

In diesem Semester sollten die Studierenden über verschiedene Themen Ausarbeitungen machen und diese auch Online ca. 15 Minuten präsentieren. Die Studierenden sind angehende Medieninformatiker und studieren online, daher besitzen sie eine sehr hohe IT Komptenz, trotzdem fand ich es sehr spannend, ob sie auch in der Dozentenrolle auf Anhieb mit dem Adobe Connect System arbeiten können.

Technisch haben alle Präsentationen einwandfrei geklappt. Am Anfang war eine Person zu leise, aber das ist normal. Das Hochladen aller PPTs funktionierte auch tadellos, obwohl zwei mit Open Office erstellt worden sind. Zwei Studierende mussten mit Applicationsharing arbeiten, da sie entweder eine PPT hatten, die ungewöhnliche Schriftarten hatte (altes Powerpoint Problem) oder ein PDF File, was leider immer noch nicht von Connect unterstützt wird. Das Sharing haben beide Studierende ohne Probleme und ohne meine Mithilfe hinbekommen.

Die Präsentationen waren alle sehr gut, nur war es für alle Studierende sehr ungewöhnlich alleine zuhause mit ihrem Monitor zu reden, ohne visuellem bzw. akustischem Feedback. Wir hatten bei der Präsentation keine Videofunktion an, da sie Bandbreite und viel wichtiger, Bildschirmplatz kostet. Vielleicht war dies auch der Grund warum alle Studierende ihren Zeitplan nicht eingehalten haben, aber das ist nur eine Vermutung. Kein Student hat von einer anderen Funktion, z.B. den Umfragen  Gebrauch gemacht, per Hyperlinks im Chat gearbeitet oder Zusatzmaterial eingebunden, was auch nicht zu erwarten war.

Für mich hat diese Präsentation gezeigt, dass die heutigen Studierenden (Internetuser) viel leichter und vor allem uneingenommener mit neuen IT-Systemen arbeiten. Die Usability von Adobe Connect ist so gut, dass auch Ungeschulte damit auf Anhieb arbeiten können und die Qualität einer solchen Online Präsentation, dank Breitband, Webcam und Headset inzwischen auch alle Ansprüche erfüllt. Im Vergleich zu den Studierenden haben die Dozenten sehr große Usability- als auch Akzeptanzprobleme, obwohl wir Schulungen anbieten. Ich wünsche mir oft, dass die Studierenden von heute schon Kollegen wären, dennoch sind die Erfolge im zweiten Semester mit Adobe Connect unübersehbar. Das System wird immer mehr benutzt und wir erhalten mehr Supportanfragen zu Adobe Connect als zu Moodle (was ich vermute eher mit der steigenden Anzahl der Benutzung zu tun hat, als mit der Usability).

Was ich noch sehr positiv empfunden habe ist, dass viele Studierende neben ihrer Ausarbeitung (Subversion, Instant Messaging, Flickr vs Picasa) auch Podcasts (Flickr vs Picasa) oder Videos produziert haben. Viele haben ihre Ausarbeitungen in ihrem Kursblog veröffentlicht, was noch kein Kurs vorher gemacht hat. Mir hat der Kurs dies Semester sehr viel Freude gemacht, denn mit motivierten Studierenden zusammenzuarbeiten bringt einfach Spass.

  1. Schöner Erfahrungsbericht. An einer Stelle bin ich “hängen” geblieben: “PDF File, was leider immer noch nicht von Connect unterstützt wird” – Die Software Connect von Adobe unterstützt kein PDF von Adobe? Das kann ich echt nicht nachvollziehen… Wenn jetzt Mircosoft nicht unterstützt würde, aber das Produkt aus dem eigenen Haus. Was hat man sich denn dabei gedacht? Ansonsten scheint Adobe Connect im Moment alle anderen Lösungen in den Schatten zu stellen. Besonders wohl, weil es einfach ist und keine Client-Installation benötigt.

    • Hallo Markus

      Das mit der fehlenden PDF Unterstützung hat historische Gründe. Adobe Connect war früher Macromedia Breeze und Adobe hat es noch nicht geschafft den Merge auch im Haus zu vollenden. Ich weiss das an der PDF Integration gearbeitet wird und ich denke in Adobe Connect Version 8 wird sie drin sein. Schaun wir mal, was passieren wird.

      Gruss Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.