Kiel fördert E-Learning mit 1,6 Mio. Euro

Gestern war der Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr Dr. Werner Marnette hier bei uns in Lübeck und hat in seiner Rede unser “Leuchturmprojekt” anerkennend gelobt und und für unsere Aktivitäten der letzten 11 Jahre beglückwunscht. Wie immer bei solchen Veranstaltungen wurde etwas viel Lob ausgeschüttet, aber ich fand es sehr interessant, dass Dr. Manette doch sehr viel Interesse fürs E-Learning mitbringt und seine Rede ab und zu spontan unterbrochen hat um seine “naiven” Vorstellungen vom online-lernen zu erzählen bzw. von seinem damaligen Studium an der RWTH Aachen zu berichten.

Beer, Bartels und Marnette

Nach dem Rückblick kam der Ausblick und der ist für uns und auch für die FH Kiel sehr schön, denn das Ministerium in Kiel fördert mit 1,6 Mio. Euro bis zum Jahr 2013 zwei neue Online-Studiengänge. Zusätzlich zu den bestehenden Studiengängen Medieninformatik und Wirtschaftsingenieurwesen, sollen ab nächstes gemeinsam mit der Fachhochschule Kiel Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik entwickelt und angeboten werden. Das ist ein wirklich großer Erfolg für uns, den es zeigt, dass das Konzept von oncampus erfolgreich ist und vom Markt angenommen wird. Eine wirkliche Nachhaltigkeit von qualitativ hochwertigen Inhalten, kann keine Hochschule alleine entwickeln, sondern sie braucht Partner. Durch gemeinsam entwickelte Studiengänge, die an mehreren Standorten angeboten werden, kann eine kritische Masse erreicht werden, so dass sich die Kosten verteilen. Es wird immer von E-Content Sharing gesprochen, aber nur selten wird es praktiziert. Hier sieht man ein erfolgreiches Beispiel, was seit Jahren überaus erfolgreich funktioniert aber leider von der Öffentlichkeit zu wenig wahrgenommen wird (ein Grund warum ich blogge 🙂

Für uns bzw. für mich wird das bedeuten, einen neuen Standort in unseren Verbund zu integrieren und zwei komplette Studiengänge in unsere Systeme einzubinden. Die technische Infrastruktur besteht schon, aber die Organisation, Erfahrung und Logistik muss an der FH Kiel neu aufgebaut werden. Es bleibt spannend aber ich freue mich sehr, dass eine neue FH unser Konzept benutzt.

  1. …unglaublich, dass das Ministerium immer noch auf diese Masche reinfällt und das Geld in ein Fass ohne Boden wirft…..E-Learning ist mittlerweile ein “alter Hut”, den keinen mehr interessiert, insbesondere nicht in der Art und Weise wie von oncampus produziert.

    • Hallo Tom

      Deine Kritik ist für mich leider nicht nachvollziehbar. Das E-Learning ein nicht ganz neue Technologie ist bzw. ein neues Konzept eröffnet ist jedem klar, aber d.h. doch noch lange nicht, dass es nicht förderbar ist. Die Bundesregierung fördert gerade die Automobilbranche mit mehreren Milliarden und Atomkraft, Solartechnik und Denkmalschutz erhalten seit Jahrzehnten Gelder. Das die oncampus “Methode” keine Förderung verdient, erklärst Du leider nicht weiter, daher kann ich darauf nicht antworten.

      Gruss Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.