identi.ca oder Twitter, das ist hier die Frage

Soll ich nun weiter auf identi.ca microbloggen, oder nicht? Kann immer noch keinen Sinn entdecken und identi.ca hat mich nicht restlos überzeugt. Ich konnte weder von anderen Microbloggern den RSS Feed abonnieren, noch konnte ich per SMS was schreiben und gelesen hat mich auch niemand (OK 3 Subscriber haben zu mir gehalten) und immer diese Fragen ob ich was privates schreiben soll, oder doch beruflich. Ich beschloss gerade meinen identi.ca Account sterben zu lassen, als ich heute morgen mein Skype sich meldete und mein Namensvetter was über Twitter wissen wollte. Huch…ja warum benutze ich nicht Twitter?

Ich erinnerte mich an die ganzen Twitter Probleme,  die ich damals hier und dort gelesen hatte und identi.ca ist Open Source und hat OpenID und überhaupt…richtige Männer Web 2.0-Experten benutzen identi.ca…basta.

Auf der FAQ Seite von identi.ca wurden auch schon die nächsten Features angedeutet aber nichts geschah, aber wer lange wartet, wird auch mal belohnt. Heute dann entdeckt, dass es ab sofort auch ein Twitter Gateway gibt und Instant Messaging und Direct Messaging und Favorites und SMS. Ja einfach alles halt. Also nun microblogge ich also weiter, auch wenn mich niemand liest. Und ich werde dann auch übers microbloggen bloggen, und übers bloggen werde ich microbloggen. So kann man sich auch prima mit sich selbst beschäftigen und jetzt hab ich keine Zeit mehr, muss ja schliesslich die neuen Features testen, um das dann bloggen zu können…

  1. Also ich habe schon 3-5x einen Anlauf mit Twitter gemacht, aber so recht überzeugen kann es mich nicht. Vieles dort geht auf anderem Wege viel effizienter, auch wenn es vielleicht nicht so “in” ist – zum Beispiel eine Mail. Auch darin kann ich mich ja mal kurz fassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.