Blackle statt Google – Wie man auch Strom sparen kann

Beim Computer kann man Strom einsparen, das wissen wir alle. Es gibt viele Ansätze, z.B. die Festplatten runterfahren, den Bildschirmschoner ausschalten oder die CPU auf minimal laufen zu lassen. Ein amerikanischer Blogger hat jetzt entdeckt, dass man auch beim googeln Strom sparen kann, denn ein weisser Bildschirm verbraucht ca. 74 Watt, ein schwarzer dagegen nur 59 Watt. Würde die berühmteste weisse Seite in der Welt schwarz werden könnte also erheblich Energie eingespart werden. Man geht dabei von ca. 750 Megawatt pro Jahr aus, was imho sehr viel ist.

Blackle

Daraufhin wurde also eine schwarze Google-Seite ins Netz gestellt und jede Suchanfrage greift auf das richtige Google zu, aber halt mit schwarzem Hintergrund. Das Projekt wurde sinngemäß Blackle genannt. Also helft Energie sparen und nutzt Blackle. Ist aber sehr ungewohnt am Anfang und die Bildschirm-Ergonomen würden fluchen.

  1. Pingback: Seiten-Ladefehler
  2. Man kann da nur Strom sparen wenn man noch einen Röhrenmonitor hat, bei TFTs kann es sogar passieren, dass man mehr Strom verbraucht, das hängt ganz von der Technik des TFTs ab.

  3. Odessa Silverberg says:

    Das ist alles nur Beschiss und Geldmacherei. Monitor verbraucht gleich viel strom, egal ob weiß oder schwarz. Die Leute die Blackle gemacht haben, wollen die Leute nur glauben machen, das man damit Geld sparen kann.

    Fakt ist: Durch benutzen dieser “Suchmachine” benutzt ihr das Google Custom Search, wenn darüber jemand eine Suchabfrage startet und eine der AdSense Werbungen anklickt, kriegt der betreiber ein Arsch voll Geld jedes mal (0.05-2.00$ pro Click auf die Werbung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.