Die 1% – Regel

Vor langer Zeit hatte ich mal in den Untiefen des Internets einen Artikel gelesen, der beschrieb, wie das Verhältnis von aktiven Usern zu teilnehmenden Usern und dann wieder zu passiven Usern ist, nämlich immer ungefähr 10 zu 1. Leider habe ich den Artikel verloren, aber dank Mario Sixtus hab ich ihn wiedergefunden.

Wenn man also mal anschaut, wie viele Leute bei YouTube Videos reinstellen, wer sie kommentiert und wer sie konsumiert, kommt schnell dazu, dass es pro 100 Konsumenten nur einen Produzenten gibt. Dasselbe gilt für die Wikipedia, was sogar in anderen Blogs näher aufgeschlüsselt wird. Einige sprechen sogar schon vom Tod der Wikipedia, da niemand Artikel schreibt.

Wenn ich meine Online Lehre mal als Erfahrung einbringe, kann ich diese 1% – Regel nur bestätigen. Die passive Beteiligung ist enorm hoch und wenn sich ein Student mal engagiert, ist das wirklich die Ausnahme…leider.

Man kann diese Regel aber auch positiv umdrehen. Wenn ich einen Artikel in der Wikipedia schreibe, bin ich einer von 100 der aktiv dort was bewegt und ich werde wahr genommen. Wenn ich 10-20 Freunde und Bekannte mir suche, die alle dort was schreiben, könnte ich ja schon fast die deutsche Wikipedia erobern, aber jetzt wird mir der Gedanke langsam zu gefährlich…;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.