Businessmodell für Open-Office?

Wie kann man mit Open-Source Geld verdienen?
Diese Frage wird immer wieder gerne gestellt, gerade von Benutzern und Anbietern von kommerziellen Produkten. Redflag aus China macht es allen vor. In einer Zusammenarbeit mit Sun und Open-Office soll das bekannte Office-Paket für den asiatischen Markt lokalisiert, angepasst und natürlich weiterentwickelt werden. Dazu stellt Redflag 50(Wow!!!) Entwickler ab.
Ob die Entwicklungsarbeit auch dem Open-Source Projekt zugute kommt und ob das Redflag Office-Paket umsonst ist, war nicht bei Heise erwähnt. Fakt wird aber sein, das Microsoft in Asien sein Office-Paket bald nicht mehr teuer verkaufen kann, obwohl die MS-Office Raubkopien ja so zahlreich waren, dass MS noch nie richtig Geld in Asien verdient hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.