Second Life – nur ein Hype? (Teil 2)

Langsam hegt sich doch etwas Kritik im deutschen Lande und immer mehr Blogger Journalisten entsagen dem Second Life Hype. Fast zeitgleich mit meinem ersten Artikel hat auch Mario Sixtus einen kritischen SL Artikel veröffentlicht und heute konnte man erfahren, dass Linden Labs zwar von 1,5 Milliarden Mitgliedern träumt ausgeht, aber bisher erst Raum für 100.000 gleichzeitigen Usern vorhanden ist.

Das der bisherige unendliche Raum in SL doch etwas knapp ist und die Technik nicht allzusehr begeistert, hat n-tv inzwischen auch herausgefunden.

Was wirklich hinter Second Life steht, erzählt hoffentlich auch Alvar Freude am 2.April auf dem Webmontag in Stuttgart. Er hat die von Linden Labbs veröffentlichten Zahlen einmal grafisch neu dargestellt und es kam überraschendes raus.

Obwohl die Neu-Nutzer sehr schnell, fast exponentiell steigen sieht man das die meisten aber nur kurz reinschauen und nicht stundenlang ihr zweites Leben dort verbringen wollen.

Dies wird noch einmal bestätigt, wenn man sich die Zahl der Premium-User einmal genauer anschaut. Allerdings muss man diese Kurve mit Vorsicht interpretieren, denn Premium-User melden sich natürlich nicht so schnell an und dementsprechend steigt die Kurve dann auch nicht so steil wie die Ich-will-nur-einmal-reinschauen Zahl, aber die Tendenz zeigt sie dennoch und die ist dann halt nicht steigend, sondern fallend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.