Anerkennung beruflicher Leistungen und Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge

Im Rahmen der 1. Vernetzungs-Konferenz am 07.03.07 in Hannover wurden die Aktivitäten der verschiedenen Ankom-Projekte vorgestellt. All diese wissenschaftlichen Projekte haben zum Ziel die Anerkennung beruflicher Leistungen und Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge zu ermöglichen. Die gesamte Ankom Initiative wird vom BMBF gefördert. Das hehre Ziel, welche hinter dieser Förderung steht, ist bisherige Undurchlässigkeit der deutschen Bildungssysteme zu überwinden. Ohne eine Hochschulzugangsberechtigung ist es bisher nur durch Ausnahmeregelungen möglich ein Studium aufzunehmen und die Anerkennung beruflicher Leistungen, zum Beispiel aus der Berufausbildung und einer nachfolgenden Techniker und Meisterausbildung, ist in der Regel nur durch eine aufwändige Einzelprüfung bzw. einer geschickten Verhandlung mit dem zuständigen Professor möglich.

Die Erfahrungen während der Konferenz habe gezeigt, das die Anrechnungsverfahren zur Zeit noch nicht praktikabel sind bzw. noch in den Kinderschuhen stecken. Das Ziel der Vernetzung der verschiedenen Player wurde jedoch durch die vielen Gespräche und Eindrücke durchaus erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.