Web 3.0

Sitze gerade in einem sehr guten Vortrag vom W3C Consortium über die Zukunft des Webs. Ein schöner Satz von Tim Barners Lee war dabei, der frei übersetzt bedeutet: “Wer heute noch nicht Web 2.0 begriffen hat, sollte eigentlich direkt zu Web 3.0 gehen.” Erinnert mich stark an oncampus, aber das hatten wir ja schon einmal:-)

Ich denke das Web 3.0 ein wirklich schlechter Name für das neue Internet ist. Viele werden Semantisches Web mit Web 3.0 gleich setzen, aber das wird nicht die Wahrheit sein. Die Schlüsseltechnologie dazu könnte RDF sein. Massimo Marchiori vom MIT (der Redner) meinte, dass nur 10 Leute auf der Welt bisher begriffen haben was RDF bedeutet. Ich kann dazu nur sagen, dass E-Learning noch einen langen, sehr langen Weg vor sich hat und wir gerade am Beginn sind, Informationen verständlich aufzuarbeiten. Da gibt es noch tausende von Möglichkeiten, über Metadaten, Ornitologien, Taxonomien etc. A lot of stuff…

Gruss und wech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.